Die Idee und die Philosophie des Vereins hat mich schon vor 9 Jahren total begeistert und ebenso lange bin ich Mitglied bzw. Regionalvertreterin für Nordrhein-Westfalen. Im Jahre 2009 wurde ich auf Grund meiner herausragenden Ausbildungserfolge zur XENOPHON-Trainerin durch Christine Stückelberger und Klaus Balkenhol ernannt, ich habe heute noch Gänsehaut wenn ich an die feierliche Stunde denke.

Nun hat sich in den letzten – fast 10 Jahren viel getan. Ich will es aus meiner Sicht schildern.

Hat doch XENOPHON mit der Rollkur-Reitweise den Stein ins Rollen gebracht, hauptsächlich haben wir das dem Einsatz von Dr.Gerd Heuschmann zu verdanken.

Die Zahl der Reiterinnen und Reiter, die gefühlvoll reiten lernen wollen, die einen pferdegerechten Umgang und eine gesunderhaltende Ausbildung für Reiter und Pferde wollen, wird immer größer. Und lauter. Ließen sie sich früher einschüchtern und mussten sich als Weicheier, Hobbytussen oder TaidiTai-Reiter betiteln, erheben sie heutzutage doch ihre Stimme. Ich rede hier nicht von alternativen Gurus, die die Sinne verwirren und “Abkürzungen” in der Ausbildung predigen, sondern um wirklich fleißige, wissbegierige Menschen, die bei klaren Verstand den richtigen Weg suchen…..und auch finden sollen.

Auch turniermäßig hat sich einiges verändert, man bewertet Gesichtsausdruck und Atmung des Pferdes (und des Reiters) mit, ist das nicht ein sensationeller Fortschritt ?? Die Richter, die dass ablehnen, die eventuell verschiedene Gründe haben, das Zusammenziehen hoch zu benoten, kann man nicht wirklich ändern, aber die Tendenz geht zum Ersteren.

Die Feierlichkeiten bei der Familie BALKENHOL waren ein Hochgenuss, Klaus mit seiner umwerfenden Art zu kommunizieren und Belli die mit feinster Reitweise begeisterte. So macht das Leben im Verein XENOPHON Spaß.

Nun schauen wir in die Zukunft und sind gespannt, wie sich XENOPHON entwickelt – welche Aufgaben kommen auf uns zu – wie sammeln wir Gleichgesinnte unter unserem Segel………

Demnächst findet ein Kaminabend bei uns oder je nach Anzahl  der Teilnehmer mit uns statt, ich freue mich auf eine rege Beteiligung von Euch allen, verspreche einen interessanten Abend und werde in Kürze den Termin bekanntgeben.