Julia Neumeister und Henry Sandkuhle – bekannt unter dem Namen “Wegbereiter” – kamen am 04.03.2017 in unserem Stall um  eine Demo durchzuführen.

Ihre Arbeit führt sie in viele Länder und Kulturen, durch Freizeitställe und professionelle Ausbildungszentren und zu Hobbyreitern, Züchtern und Berufsreitern aller Disziplinen. Dabei stossen sie konsequent auf eine Ursache für eine Vielzahl von Symptomen, die dazu führen können, dass ein Pferd nicht mehr reitbar ist, bis hin zu gesundheitlichen Problemen: Ein Energiesystem, das sich durch emotionale Erfahrungen „blockiert“.

Julia Neumeister und Henry Sandkuhle zeigen bei Pferden, wie alles Erlebte Spuren im Verhalten und am physischen Körper hinterlässt.

Mit aussergewöhnlicher Empathie und Sachverstand begeben sich die Wegbereiter auf Spuren-suche und fördern dabei Erstaunliches zu Tage – häufig mit der Erkenntnis, dass es auch für scheinbar unlösbare Probleme am Ende doch noch eine Lösung gibt. Empathische Menschen können am eigenen Leib mitfühlen, wie alte Spannungsfelder aus dem Pferd ausgeleitet werden und sich das Verhalten und der Ausdruck bis hin zur Bewegung des Tieres in kurzer Zeit verändert.

Und so waren es 42 hochinteressierte Teilnehmer, die sich intensiv am Geschehen beteiligen konnten. So konnte man an den vorgestellten Pferden eine deutliche positive Veränderung erkennen. Pony Apollon hielt geduldig still, als viele aktive Zuschauer auf Julia´s Anweisungen selbst einmal fühlen durften.

Es schloss sich ein Hippologischer Abend im Wersetiger an. Bei leckerem Schnitzelbuffet wurde noch lange über das Gesehene und Erfühlte mit Julia und Henry diskutiert.

Ein rundherum gelungener Samstag mit einem interessanten Workshop, der auf vielfachen Wunsch sicher noch in diesem Jahr wiederholt wird.