Der Dressurkurs in Wängi stand diesmal unter dem Motto “von Übergängen und Seitengängen”.

Hier wurde sowohl in der Theorie als auch in der Praxis der hohe gesundheitserhaltende Wert der Übergänge und Seitengänge diskutiert, erprobt und bewiesen. Alle Teilnehmerinnen mit ihren Pferden konnten sich erheblich verbessern, was die ohnehin schon gute Laune noch anheben konnte. Spätestens nachdem alle – paarweise zusammengesetzt – im versammelten Trab zu Fuß auf dem Lichtband Schulterherein und Travers übten, wobei wie im richtigen Leben auf dem Pferd auch öfter mal die Hinterhand die Vorhand überholen wollte.

Das Zusammensein mit gemeinsamen Frühstück, das Verteilen der Aufgaben (Bollen jagen, Ausläufe wischen, filmen, Menuekarte vervollständigen) sowie die wunderschönen gemeinsamen Abende mit hippologischen Themen, Feedback des Tages, Videoanalysen auf der Leinwand rundeten die Tage ab.

Der Wettergott war auch für uns – wir konnten die Bewegungstrainingseinheiten auf das Dressurviereck bei strahlendem Sonnenschein veranstalten.

Die wirklich sehr gepflegte Anlage von Irene Gut war ein tolles Ambiente für unser Zusammensein. Großzügige Paddockboxen, bestes Futter und gute Laune trugen sehr zum Erfolg des Kurses bei. Nicht zu vergessen das Unikat FROHSINN, ein kleines Restaurant/Hotel der Sonderklasse mit hervorragendem Essen und einer urigen Bar.

Besten Dank an Alexa für die schönen Schals, die ein jeder Teilnehmer entgegen nehmen durfte.

Alle Teilnehmer haben sich für den nächsten WÄNGI- (FROHSINN-)Kurs vom 12.-14.10.2018 vormerken lassen.

Vielen Dank Euch allen für die sehr erfolgreiche Zeit.