Am 31. Januar verstarb im Alter von 73 Jahren Werner Elberich.

Als Hufschmiedemeister war er ein wahrer Künstler seines Berufs mit enormer Fachkenntnis. Sein heute bekanntester Lehrling war Dieter Kröhnert. Mit den Pferden seiner Kunden hatte er geradezu eine Engelsgeduld und ebensolches Einfühlungsvermögen – besonders mit den Fohlen. Die dazugehörigen Besitzer wurden dabei gerne mal fachlich mit korrigiert, wenn’s nötig war. Astrid und Birgit können ein Buch darüber schreiben. Bewundernswert war seine Treue zu Münster – 16 Jahre lang kam er alle 7-8 Wochen zu uns gefahren und hat alle Pferde beschlagen und ausgeschnitten – und es gab nie Probleme mit den Hufen unserer Vierbeiner. Nach seinem Bandscheibenvorfall und der damit verbundenen Einschränkung längerer Fahrzeiten war es ihm leider nicht mehr möglich, die 325 km zu fahren, für uns ein herber Verlust.

Werner Elberich war passionierter Ponyzüchter und war für einige Jahre Mitglied in der Körkommission des hessischen Ponyzüchterverbands. Mit sehr viel Sachverstand betrieb er über viele Jahre eine viel beachtete Ponyzucht, die zahlreiche überaus erfolgreiche Ponys hervorbrachte.
Er hatte ein Händchen für gelungene Anpaarungen und der Erfolg gab ihm Recht.
Allen voran: der gekörte und prämierte Hengst Gleisberg Daiquiry, der bereits 3-jährig beim Bundeschampionat erfolgreich war und sich bis 20jährig in schweren Dressurprüfungen gegen Warmblüter behaupten konnte mit Siegen und Platzierungen bis einschließlich St.Georg.

Und dieser Gleisberg Daiquiry (der Liebling von Renate) ist auch der Grund, warum Renate heute in Münster wohnt und mit Nachnamen Elberich heißt. Hat doch Werner Elberich sich 1996 erbettelt, daß Renate als Ausbilderin der Reiterin Carol, die sowohl Werner´s Lebensgefährtin war als auch die Gleisberg´s geritten hat, unbedingt mit nach Warendorf fährt, da beide Hengste – Gleisberg Daiquiry und Gleisberg Starlight in Warendorf gestartet sind. Bei dieser Gelegenheit übernachteten alle bei der Familie Paul Elberich (seines Zeichens Cousin von Werner). Und so nahm die Liebes- und Lebensgeschichte ihren Verlauf.

2013 wurde Gleisberg’s Champions League Vizechampion beim Bundeschampionat und später nach Australien verkauft.

Die Liste der Gleisberg’schen Erfolgspferde aus seiner Zucht ist lang, beispielhaft die Stuten Gleisberg Daila und Gleisbergs Feivie, Gleisberg Luno sowie die gekörten Hengste Gleisberg Starlight, Gleisberg Cash und Gleisberg Hunter.
Bei uns im Stall ja noch sehr präsent ist die Mutter aller Gleisberg´s – die Goldammer. Sie durfte einen kleinen Teil ihres Lebens hier bei uns in Münster verbringen. Auch ihre Töchter Gleisberg Nicola (heute Calista und in der Schweiz zuhause), Gleisberg Natalie und Gleisberg Bunny wurden bei uns ausgebildet. Gleisberg Nicola war einige Jahre mit Amelie Wolfgart im Stützpunkt Vielseitigkeit in Westfalen.
Den Sohn der Gleisberg Bunny – Dreamcatcher – befindet sich in unserem Besitz. Er wird ab sofort ebenfalls den Namenszusatz Gleisberg erhalten.

Werner Elberich war ein Pferdemann mit Leib und Seele, vom Scheitel bis zur Sohle, durch und durch.
Zutiefst erschüttert und in tiefer Dankbarkeit nehmen wir am Donnerstag, den 09.02.2017 Abschied von unserem Cousin. Es findet eine Urnenbeisetzung statt. In Messel – ganz dicht bei seinem geliebten Gleisberg.