Das Vielseitigkeitstraining ist besonders wertvoll, wenn man auf verschiedenen Plätzen trainieren kann. So machte sich unsere fleißige Truppe am 06.08.2017 auf den Weg zur Reitanlage Marie-Theres Steinmeier-Beese. Hier erwartete uns ein sehr jagdlich geprägter Geländeplatz mit sehr hohen Wellenbahnen, so zum Beispiel der Kamelhügel und so mancher musste sich mit steilen Auf- und Abstiegen erst einmal bekannt machen. Aber auch hier klappte alles hervorragend, Pferde, Ponies und Reiter waren begeistert. Und wieder hatten wir Glück mit dem Wetter, bei bestem Sonnenschein gab es nur eine kleine unangenehme Situation: Krista hatte sich eine Airback-Weste ausgeliehen und beim Absitzen vergessen, das “Bänderl” vom Sattel zu losen – den Knall hörte man sicher kilometerweit – die Reiter waren wohl etwas erschrocken, die Pferde aber garnicht. Und was auch begeistert und was das Startfoto signalisiert – einer für alle, alle für einen. So macht das Reiterleben noch viel mehr Spaß.