Eine gute Handvoll engagierter Reiterinnen stellte sich der Aufgabe mit Fränklin-Bällen und Elastibänder, Flexibars, Gymnastikbällen und vielen anderen “Helferchen” den Grundsitz zu verbessern. Und es war eine sehr motivierte, aufgeschlossene Truppe die sich wirklich sehr positiv verändert haben. Sehr gut konnte man es auch an der Reaktion der Pferde erkennen, die dann deutlich leichtfüssiger und losgelassener die Lektionen bewältigten.

Ein großes Lob an die Organisatorin Uschi Gloor und an Ilka Schulze für das leckere Essen ( die Herbstzeit gibt ja immer eine feine Kürbissuppe her) sowie an die Familie Kunz für die zur Verfügungsstellung der Reitanlage.

Ein nächster Kurs im Frühjahr 2018 ist bereits fest eingeplant.

Herzlichen Dank Euch allen.