Der RIGIBERG-Kurs am 08. + 09.10.2016 stand ganz im Zeichen von “Finden in der Körpermitte”.

Schon bei den morgendlichen Dressureinheiten war klar, daß dieses Thema vorherrschen wird.

Nach der mittäglichen Stärkung durch eine superleckere Kürbissuppe, Wienerle im Teigmantel und verschiedenen Salaten sowie Orangencreme und Schokoladenkuchen – alles selbst gekocht von Claudia und Andy – musste vor dem gemeinsamen Bewegungstraining erst eine Kaffeepause eingelegt werden.

Dann aber umso intensiver wurden Balimo, Equi-Egg, Pads und vieles anderes genutzt um ein besseres Gleichgewichtsgefühl zu bekommen. Im Anschluß daran gab es für jeden eine Einheit Bewegungstraining auf dem Pferd und hier kamen Fränklin-Bälle und Farbkarten zum Einsatz. Müde aber glücklich, so bezeichneten die Teilnehmerinnen den gelungenen Samstag.

Am Sonntag wiederholte sich das Programm – da aber einige “neue” Teilnehmerinnen dabei waren – kam auch aus aktuellem Anlaß das Thema “Trauma-Bewältigung” zum Tragen. Mit sensationellen Erfolgen.

Ich muss schon sagen, daß ich selbst von den guten Fortschritten überrascht war und ebenso glücklich gestrahlt habe  wie die Kursmädels.

So freue ich mich auf das Frühjahr und hoffe sehr, daß wir an diesen Erfolgen anknüpfen können.